Kursnavigation

Qualitätsüberprüfung

Bildbearbeitungskanal_Qualitycheck

 

Claro kann Bilder unterschiedlicher Qualität differenziert behandeln. Vor einer Bearbeitung führt Claro bei jedem Originalbild eine Analyse durch. Auf Basis dieser Analyse kann Claro die Bilder, die nicht den Qualitätsstandards entsprechen, aussteuern. Diese Bilder können anders behandelt werden, als andere Bilder, z.B. indem Sie zum Photoshop® Inspector gesendet werden, wo ein Mitarbeiter eine visuelle Kontrolle durchführt. Die Qualitätsüberprüfung der Bilder basiert auf verschiedenen Kriterien.

Für Farbstich, Helligkeit, Schärfe und Rauschen können Sie wählen, ob Sie mit den Claro-Voreinstellungen arbeiten möchten, oder lieber strengere oder weniger strenge Regeln anwenden möchten, nach denen schlechte Bilder ausgesteuert werden sollen. Sie können auch bei jedem Kriterium auswählen, dass dieses für die Selektion gar nicht herangezogen werden soll.

In der Zeile Farben außerhalb des Farbraumes geben Sie den Prozentsatz an, der bei einer Umrechnung von Arbeits- zu Zielfarbraum neu berechnet werden darf. Erreicht ein Bild einen höheren Prozentsatz, so wird es ebenfalls an den Inspector ausgesteuert.

Zudem haben Sie die Möglichkeit prüfen zu lassen, ob das Bild für die gewünschte Ausgabegröße geeignet ist (siehe Größe). Üblicherweise wird hier als Limit der Faktor 2.0 gewählt. Sie können natürlich aber auch einen davon abweichenden Faktor eingeben.

Darüber hinaus können Sie einlaufende CMYK-Bilder oder alle Bilder, die kein eingebettetes Profil enthalten generell aussteuern.

Mit der Option Bilder mit roten Augen werden alle Bilder, bei denen die Claro-Analyse den sog. Rote-Augen-Effekt bemerkt hat, ausgesteuert.

Print Friendly, PDF & Email

ELEARNING SUCHE

Haben Sie Fragen?

ELPICAL

JOHN DE JONG

Phone +31 (0) 313 633 156
E-Mail [email protected]
Skype ELPICALJOHN
Sorry, it seems that your browser is outdated. You can quickly install an update below.
Download Here: