Kursnavigation

Anhang 7: Änderung der Speicher-Zuweisung

Während der Installation haben Sie die Anzahl der von Claro verwendeten parallelen Prozesse und deren Speichernutzung definiert. Möglicherweise stellen Sie anschließend fest, dass der Rechner noch Reserven für eine Erhöhung dieser Werte hat, oder dass der Rechner durch Claro zu stark belastet wird. In beiden Fällen können Sie nachträglich die Anzahl der Prozesse und deren Speichernutzung ändern.

Öffnen Sie dazu die Datei …/Elpical Claro/conf/jClaro.conf in einem Text-Editor.
Die folgende Zeile gibt an, wie viele parallele Prozesse Claro nutzt:

wrapper.java.additional.6=-Dcom.elpical.concurrent=4

Diese Zahl darf maximal der Anzahl der Prozessoren bzw. Cores des Rechners entsprechen – sollte aber besser um 1 niedriger liegen, damit noch ausreichende Reserven für das System zur Verfügung stehen.

Daneben spielt die Speicherzuweisung unter

wrapper.java.additional.15=-Xmx16384m

die wesentliche Rolle. Idealerweise steht jedem Bildbearbeitungsprozess 4 GB RAM zur Verfügung – bei 4 Prozessen also 16.384 . Zu beachten ist dabei, dass dieser Speicher auch dem System physikalisch zur Verfügung steht. Da Claro auch bestimmte Schritte außerhalb der internen Speicherzuweisung ausführt – und dem Grundsystem ebenfalls noch Ressourcen zur Verfügung stehen sollen, ist hier an einen deutlichen Overhead zu denken.
Für obiges Beispiel empfehlen wir ein Grundystem mit 6 Prozessor-Cores und 24 GB RAM.

Wenn Sie mehr als 4 parallele Bearbeitungsprozesse verwenden möchten, so müssten Sie eine zusätzliche Claro-Lizenz erwerben – dann ließen sich auf einer besonders leistungsstarken Hardware bis zu 8 parallele Prozesse einrichten.

Print Friendly, PDF & Email

ELEARNING SUCHE

Haben Sie Fragen?

ELPICAL

JOHN DE JONG

Phone +31 (0) 313 633 156
E-Mail [email protected]
Skype ELPICALJOHN
Sorry, it seems that your browser is outdated. You can quickly install an update below.
Download Here: